Entdeckung der hebräischen Bibel

Kursbeschreibung

Haben Sie beim Lesen Ihrer übersetzten Bibel das Gefühl, dass sich hinter diesen Worten mehr verbirgt? Nun können Sie, auch ohne das hebräische Alphabet und die hebräische Grammatik zu lernen, die tieferen Schichten der Bibel entdecken, während wir gemeinsam neue Einblicke gewinnen und die verborgenen Schätze der hebräischen Bibel neu entdecken.

Dieser Kurs folgt den Spuren der zentralen Figuren im Buch Genesis. Beginnend bei Adam und Eva fragen wir uns, wie dieses göttliche Paar in Ungnade fiel. Wir fahren fort mit der Generation der Sintflut und der Rechtschaffenheit Noahs. Ein Großteil des Kurses dreht sich um das Leben der Erzväter und der Glaubensprüfungen, denen sie sich unterziehen mussten, um sich würdig zu erweisen.

Programm Überblick

  1. Adam: Sein Scheitern und seine Hoffnung (Teil 1)

    Adam & Eva sind das bekannteste Paar der Weltgeschichte; sie können nicht unabhängig voneinander untersucht werden. In diesem Kapitel werden wir die erste und zweite Schöpfung sowie Gottes Vorsehung für die Menschen und die Tiere besprechen.

  2. Adam: Sein Scheitern und seine Hoffnung (Teil 2)

    In diesem Kapitel werden wir das Leben von Adam im Garten Eden betrachten, die Geschichte von Evas Schöpfung, den Baum der Erkenntnis und den Sündenfall von Adam und Eva besprechen.

  3. Adam: Sein Scheitern und seine Hoffnung (Teil 3)

    In diesem Kapitel werden wir sehen, was nach dem Sündenfall mit Adam & Eva sowie mit der Schlange geschieht. Was ist Gottes Strafe für jeden von ihnen?

  4. Noah: Das Leben des neuen Adams (Teil 1)

    In diesem Kapitel lernen wir Noah kennen und wir werden versuchen, Noah als biblische Figur und die mit ihm verbundenen Ereignisse zu verstehen. Wir werden Noahs Generationen und seine Rolle als neuer Adam besprechen – die Hoffnung der gefallenen Welt.

  5. Noah: Das Leben des neuen Adams (Teil 2)

    In diesem Kapitel werden wir Gottes Gnade gegenüber Noah während der Sintflut besprechen sowie Noahs gehorsame Befolgung aller Gebote Gottes. Welchen Bund hat Gott mit Noah geschlossen und wie segnete er Noah und seine Söhne?

  6. Abraham: Das Leben unseres Vaters (Teil 1)

    Abraham ist eine der beliebtesten Figuren der Bibel. Er gilt als „der Vater“ des Judentums, des Christentums und des Islams. In dieser Lektion werden wir die frühen Jahre Abrahams besprechen, sowie Gottes Ruf an ihn, seine Reise ins Gelobte Land fortzusetzen. Zudem werden wir mehr über Abrahams Besuch in Ägypten und seine Trennung von Lot erfahren.

  7. Abraham: Das Leben unseres Vaters (Teil 2)

    Wir lesen weiter über Abrahams Leben und dieses Mal werden wir darüber sprechen, wie der Herr sein Versprechen erneuerte, nachdem Lot sich von Abraham getrennt hatte. Dann sprechen wir über Abrahams Gehorsamkeit gegenüber Gottes Geboten, über seine waghalsige Mission, Lot aus der Gefangenschaft zu retten, und über die dann folgenden Ereignisse.

  8. Abraham: Das Leben unseres Vaters (Teil 3)

    Das nächste Kapitel der Bibel beginnt mit einer Vision davon, wie Gott Abraham erscheint, um ihm Schutz und Belohnung zu versprechen. In diesem Kapitel sprechen wir ausführlich darüber, wie Abraham belohnt wurde, sowie über Gottes großes Versprechen an ihn und den Bund, den sie geschlossen haben.

  9. Abraham: Das Leben unseres Vaters (Teil 4)

    Eine Sache, für die Abraham berühmt ist, ist definitiv die Geburt seines Sohnes Isaaks in so hohem Alter, sowohl für Abraham als auch für seine Frau. Wir werden von den himmlischen Besuchern lesen, die Gott Abraham sandte, und von der Kunde, die sie ihm brachten. Zudem werden wir vom Urteil über Sodom und Gomorra und Lots Flucht von dort lesen.

  10. Abraham: Das Leben unseres Vaters (Teil 5)

    Diese Lektion befasst sich mit dem ultimativen Tests von Abrahams Vertrauen in Gott: Gottes Befehl an Abraham, ihm seinen Sohn, Isaak, zu opfern. Wir werden diese Glaubensprüfung und Abrahams Umgang damit besprechen und das Kapitel analysieren, in dem es um Isaak auf dem Altar geht.

  11. Abraham: Das Leben unseres Vaters (Teil 6)

    Dieses Kapitel beschäftigt sich mit dem Engel des Herrn, der Abraham daran hinderte, seinen Sohn zu opfern. An welchen Stellen der Bibel erscheint dieser Engel noch? Was wird von Abraham verlangt, statt Isaak zu opfern, und wie wird er für seinen Glauben belohnt?

  12. Isaak: Wie der Vater, so der Sohn (Teil 1)

    Nun widmen wir unsere Aufmerksamkeit der besonderen Figur Isaak. Aus unserer Bekanntschaft mit Abraham wissen wir bereits so viel über ihn und nun blicken wir noch tiefer. Wir werden über die Geschichte von Isaak und seiner Frau Rebekka lesen und sehen, wie die Geschichte sich wiederholte und dass Isaaks Schicksal dem seines Vaters in mehreren Aspekten ähnelte.

  13. Isaak: Wie der Vater, so der Sohn (Teil 2)

    Nach unserer vorherigen Lektion analysieren wir die enge Korrelation zwischen den Ereignissen in Isaaks Leben und dem seines Vaters – Abraham. Wir werden erkennen, dass diese Ähnlichkeiten alles andere als zufällig sind. Wie ist Isaaks Erfolg mit Gottes Segen verbunden? Welche Ereignisse führten zu Isaaks Neuanfang und mit welchen familiären Problemen hatte er zu kämpfen?

  14. Jakob: Ein Mann des Kampfes

    Jakob wird als der Erzvater der Israeliten betrachtet. Gottes Bund mit Abraham setzt sich mit Jakob (seinem Enkel) fort. Wir werden ausführlich besprechen, warum Jakob ein Mann des Kampfes war und wir beginnen diese Besprechung bereits bei dem Kampf mit seinem Bruder (Esau) im Leib ihrer Mutter (Rebekka).

  15. Jakob: Esaus Erstgeburtsrecht

    Wir setzen unsere Besprechung über Jakob fort und werfen einen genauen Blick auf die familiäre Dynamik zwischen Jakob und seinem Bruder Esau, sowie zwischen jedem der Brüder und ihren Eltern. Wer war wer wessen Liebling und warum? Wie entwickelte sich die Rivalität zwischen Jakob und Esau und wie reagierte Gott auf die Handlungen der Brüder?

  16. Jakob: Der gestohlene Segen (Teil 1)

    Diese Lektion befasst sich mit Kapitel 27 des Buches Genesis, das die meisten von uns als „die Geschichte des gestohlenen Segens oder des Erstgeburtssegens“ kennen. Wir werden versuchen zu verstehen, warum sich Gottes Bund mit Jakob fortsetzte, obwohl er Isaak auf unmoralische Weise täuschte.

  17. Jakob: Der gestohlene Segen (Teil 2)

    Wir setzen unsere Analyse der Geschichte des gestohlenen Segens fort, und versuchen, ihrer Logik zu folgen und die Bedeutung im ursprünglichen Text, frei von unseren modernen Vorstellungen und Sorgen, zu verstehen. Wir werden auch sehen, wie diese Erzählung über Jakob Israel porträtiert und über Jakobs Leben sprechen, nachdem er seinen Vater getäuscht hat.

  18. Jakob: Der wahre Segen

    Isaak segnet Jakob mit einem anderen Segen – dem Segen, der für ihn bestimmt war. In diesem Kapitel besprechen wir den wahren Segen, sowohl für Jakob selbst als auch in größerem Rahmen für die Bedeutung und Fortsetzung von Gottes Bund mit den Erzvätern Israels.

  19. Jakobs Traum

    Eine der bekanntesten Begegnungen eines Menschen mit Gott in der Bibel ist der Traum von „Jakobs Leiter“. Wir werden über den Traum sprechen, versuchen, uns die Leiter vorzustellen, und Gottes Botschaft und Versprechen an Jakob diskutieren.

  20. Jakobs Exodus

    Gott trägt Jakob auf, nach Kanaan zurückzukehren, also bereitet Jakob sich darauf vor, Haran zu verlassen und sich endlich seinem Bruder zu stellen. Doch Laban will ihn nicht gehen lassen. In diesem Kapitel lesen wir über Jakobs Flucht, seine Zeit außerhalb von Haran und seine Rückkehr in das Haus seines Vaters. Wir werden auch über den Humor und die Ironie sprechen, die die Ernsthaftigkeit dieser Geschichte begleiten.

  21. Jakob: Die Gefahr der Heimkehr

    Laban und Jakob schließen einen Pakt und beenden ihren Streit friedlich. Wir sprechen darüber, was sie einander versprochen haben. Nun, da Jakob frei ist, kehrt er nach zwanzig Jahren heim. Dies ist die letzte Stufe von Jakobs Kampf mit seinem Bruder und er muss Esau erneut gegenüber treten. Wir werden sehen, wie sich die Ereignisse von Jakobs Heimkehr seine innere Veränderung im Laufe dieser Jahre widerspiegeln und was für ein Mann er geworden ist.

  22. Jakob: Die Dinge ins Lot bringen

    Endlich begegnen sich Jakob und Esau. In dieser Lektion werden wir Jakobs Gebet zu Gott wenige Augenblicke vor dem gefürchteten Treffen besprechen. Dann wenden wir unsere Aufmerksamkeit Jakobs Entschädigung und Geständnis zu. Wer war der Mann, mit dem Jakob in der Nacht kämpfte, bevor er Esau traf, und wie führte diese Begegnung dazu, dass sich Jakobs Name in Israel änderte?

  23. Jakob: Die zwei wichtigen Treffen

    Jakobs neuer Name deutet auf eine Änderung seiner Identität hin. Der Mann, der seinen Namen erhielt, weil er seinen Bruder an der Ferse ergriff, existiert nicht mehr, er ist nicht mehr Jakob. Wir werden über die Bedeutung des Namens „Israel“ sprechen. Unseren Einblick in Jakobs Leben werden wir mit einer Diskussion über die unerwartete Gnade beenden, die Esau Jakob bei ihrem Treffen zeigte.

  24. Die Geschichte Josefs (Teil 1)

    In diesem Kapitel beginnen wir unsere Besprechung der letzten biblischen Figur in diesem Kurs – Josef. Wir werden lesen, wie Jakob (Israel) Josef bevorzugte, welchen Unmut dies bei Josefs Brüdern hervorrief und wie sie einen Plan schmiedeten, ihn deswegen zu töten. Letztlich werden wir darüber sprechen, wie die Brüder Josefs Verschwinden ihrem Vater erklärten, und darüber, wie ihr Verrat mit Jakobs eigenen Handlungen in seiner Vergangenheit zusammenhängt.

  25. Die Geschichte Josefs (Teil 2)

    Zu Beginn werden wir ein wenig von Josef abschweifen und über bestimmte Ereignisse im Leben eines der Brüder Josefs – Juda – sprechen. Wir werden besprechen, warum diese „Juda-Unterbrechung“ in der Mitte von Josefs Geschichte nicht ungerechtfertigt ist. Dann werden wir zu Josef zurückkehren, der nun in Potifars Haus ist, und sehen, wie Gottes Versprechen anhält und sich in Josefs Erfolg in Ägypten zeigt.

  26. Die Geschichte Josefs (Teil 3)

    In diesem Kapitel werden wir von Josefs Treue zu Gott (und Potifar) lesen und darüber, wie diese zu seiner Gefangennahme führt. Wir werden von Josefs Fähigkeit lesen, Träume zu interpretieren, als er den ägyptischen Hofleuten die Bedeutung ihrer Träume erklärt, in der Hoffnung, so dem Gefängnis zu entkommen.

  27. Die Geschichte Josefs (Teil 4)

    Zwei Jahre sind vergangen und die Hofleute haben nichts getan, um Josef dabei zu helfen, dem Gefängnis zu entkommen. Doch dann hat der Pharao selbst zwei Träume, die niemand interpretieren kann. In dieser Lektion sprechen wir über die Träume des Pharaos und über seine Dankbarkeit gegenüber Josef. Wir werden sehen, wie sich Josefs Stellung in Ägypten radikal verändert – vom Gefangenen wird er zur rechten Hand des Pharaos.

  28. Die Geschichte Josefs (Teil 5)

    Die Geschichte Josefs setzt sich mit der Beschreibung seines Lebens in Ägypten während der sieben fruchtbaren Erntejahre fort, besonders mit seiner Frau und seiner Kindern. Dann, zu Beginn der Jahre der Hungersnot, erreichen wir den Wendepunkt der Geschichte, als Josefs Brüder sich unwissentlich an ihn wenden, um Hilfe zu suchen. Diese Begegnung zwischen Josef und seinen Brüdern werden wir ausführlich besprechen.

  29. Die Geschichte Josefs (Teil 6)

    Während wir uns dem Ende von Josefs Geschichte nähern, lesen und sprechen wir darüber, wie er die Absichten und Gefühle seiner Brüder auf die Probe stellt. Bereuen sie, was sie getan haben? Wird Josef seinen Brüdern vergeben und sich wieder mit seiner Familie vereinen?

  30. Die Geschichte Josefs (Teil 7)

    Wir beenden unsere Geschichte über Josef und auch unseren Kurs mit dieser letzten Prüfung, die Josef für seine Brüder geplant hat. Judas Bereitschaft, Benjamins Platz in der Gefangenschaft einzunehmen, führt dazu, dass Josef sich ihnen offenbart und mit seinen Brüdern versöhnt. Wir werden Josefs emotionale Reaktion „bezeugen“ und sehen, wie die Prophezeiung, die Josef einst in einem Traum erhielt, sich endlich erfüllt.

Close

Melden Sie sich online an und erhalten Sie exklusiven Zugang zu weiteren Inhalten

Zusätzlich zum Kurs erhalten Sie Zugang zu unseren Live-Webinaren sowie zu unseren aufgezeichneten Webinaren zu faszinierenden biblischen Themen. Es ist Zeit, tiefer in die Heilige Schrift einzutauchen und Ihren biblischen Horizont zu erweitern.

Eine Lernumgebung, die Sie unterstützt

Online-Forum – Stellen Sie Fragen, wann immer Sie wollen
Lehrer und Schüler führen offene Diskussionen über Kursthemen
Zugang zur Aufzeichnung Ihrer Live-Unterrichtsstunde
Live-Stunde verpasst? Keine Sorge, sehen Sie sich einfach die Aufzeichnung an
Technischer Support – 24 Stunden, 7 Tage die Woche
Bei technischen Problemen stehen wir Ihnen hilfreich zur Seite
Zusätzliche Praxislektionen
Eine wöchentliche Q&A-Sitzung zusätzlich zur regulären Unterrichtsstunde

HABEN SIE EINE FRAGE?

  • Wie ist der Ablauf des Kurses?

    Wir erteilen Live-Online-Unterricht: Ein Lehrer und eine kleine Gruppe von Schülern treffen sich einmal pro Woche zu Hause am Computer. Dank Videokonferenz-Technologie ist eine Interaktion zwischen Schülern und Lehrer möglich. Per Mikrofon oder Chat können in vollem Umfang am Unterricht teilnehmen.

  • Was ist, wenn ich eine Stunde verpasse?

    Keine Sorge. Alle Live-Stunden werden aufgezeichnet und sind auf Abruf verfügbar. Sie können sie jederzeit noch einmal anschauen.

  • Welche Qualifikationen haben die Lehrer?

    Alle unsere Lehrer besitzen ein Lehrerzertifikat und sind von der Hebräischen Universität Jerusalem zugelassen. Sie alle sind Experten von führenden Universitäten auf der ganzen Welt, darunter die Hebräische Universität Jerusalem, die Harvard University und die Durham University.

  • Wie lauten die Stornobedingungen?

    Sie können Ihre Kursteilnahme bis zu 7 Tage nach Ihrer Anmeldung stornieren und erhalten eine vollständige Rückerstattung, sofern Ihr Kurs noch nicht begonnen hat. Um unsere Stornobedingungen zu lesen, klicken Sie bitte hier.

     

    Falls Sie Ihre Teilnahme stornieren möchten, beachten Sie bitte, dass virtuelle Klassenzimmer wie andere Klassenzimmer auch eine begrenzte Kapazität haben. Die Nachfrage nach unseren Kursen ist groß und eine späte Stornierung kann zur Folge haben, dass anderen Schülern ein Platz im beginnenden Semester blockiert wird.

     

    Schüler, die ihre Teilnahme stornieren möchten, haben entsprechend der folgenden Bedingungen Anspruch auf eine teilweise Rückerstattung:

     

    •  100 % Rückerstattung (0 % der Kursgebühr fällig): Bis zu 7 Tage ab dem Datum Ihrer Anmeldung, sofern Ihr Kurs noch nicht begonnen hat.
    •  75 % Rückerstattung (25 % der Kursgebühr fällig): Stornierung vor Ihrer ersten geplanten Unterrichtsstunde.
    • 25 % Rückerstattung (75 % der Kursgebühr fällig): Bis zu 30 Tage ab Ihrer ersten geplanten Unterrichtsstunde.
    • 0 % Rückerstattung (100 % der Kursgebühr fällig): Mehr als 30 Tage ab Ihrer ersten geplanten Unterrichtsstunde.

     

    Um unsere vollständigen Stornobedingungen zu lesen, klicken Sie bitte hier.

  • Zeitzonen des Kurses – zu welcher Uhrzeit beginnt der Unterricht?

    Der Unterricht findet von Sonntag bis Freitag statt, je nach Ihrer lokalen Zeitzone. Wir laden Sie ein, sich den Stundenplan anzusehen und sich für eine Zeit einzuschreiben, die für Sie am günstigsten ist.

  • Muss ich für die Kurse eine spezielle Ausstattung anschaffen?

    Alles, was Sie brauchen, ist ein funktionierender Computer mit Internetverbindung. Das war’s. Wir arbeiten mit den Betriebssystemen Windows und Mac.

  • Kann ich in Raten zahlen?

    Ja, Sie können in 9 monatlichen Raten zahlen.